Der Fernsehkoch

Immer wieder habe ich gestaunt, in wie kurzer Zeit ein Fernsehkoch die leckersten Gerichte zubereiten kann. Das Geheimnis ist dies: Wenn er beginnt, dann ist sein Arbeitsplatz aufgeräumt, die Zutaten liegen schon auf dem Tisch in der Ordnung, in der er sie braucht, das Werkzeug liegt bereit und alles ist bereits gesäubert und geschnitten… Das eigentliche Kochen dauert dann nur noch wenige Minuten. Nun könnte jemand sagen: Dafür dauern eben die Vorbereitungen umso länger. Tatsächlich bin ich jedoch überzeugt, dass die gesamte Arbeit auf diese Weise weniger Zeit beansprucht und die Qualität des Ergebnisses in vielen Fällen besser ist. Ein Fernsehkoch kann ganz gelassen arbeiten. Bei ihm brennt ganz sicher nichts an.

Der Fernsehkoch“ zeigt, wie gut geplantes, effektives und entspanntes Arbeiten oft dasselbe ist und suggeriert per Beispiel eben dieses Verhalten.

Geschichte aus: S.Hammel, Handbuch des Therapeutischen Erzählens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.