Achtung, Festival-Frühbucherfrisd

Heute ist der letzte Tag der Frühbucherfrist für das Dritte Festival des Therapeutischen Erzählens am 15.-18. Oktober 2020 in Otterberg bei Kaiserslautern. Das heißt, bis heute gibt es die dreieinhalb Tage Festival für 350 statt 430 Euro. Falls sich jemand wiederum jetzt anmelden sollte und später merkt, dass er doch nicht kann, ist es möglich, sich bis 4 Wochen vor dem Festival fast-kostenlos, gegen Einbehaltung von 25 Euro wieder abzumelden. Ihr könnt sozusagen eine Wette mit euch selbst abschließen: 80 Euro Ersparnis setzt ihr auf das Feld „Ich kann kommen!“, 25 Euro Abmeldegebühr liegen auf dem Feld „Doch nicht!“ Und hoffnungsvoll erwarten, dass ihr kommt…
Anmelden könnt ihr euch unter ifte@hsb-westpfalz.de.

Eigentlich wollten wir euch früher warnen, dass das Ende naht. Weil der Hinweis etwas spät kommt, verlängern wir die Frühbucherfrist um 3 Tage auf den 3. August…

Damit ihr wisst, wozu ihr euch anmeldet, hier einige Informationen zum Programm:

Das Dritte Internationale Festival des Therapeutischen Erzählens dauert einen halben Tag länger als seine beiden Vorgänger. Es beginnt bereits am Donnerstag abend, dem 15.10.2020. Wie bei den beiden letzten Festivals gibt es abends ein reiches Büffet, gute Live-Musik, frei erzählte Geschichten und andere künstlerische Beiträge.

Hier ist eine vorläufige Liste der Workshopleiter und ihrer Themen:

Algerien: Charles Aceval (Märchen der Beduinen & was Träume und Märchen gemeinsam haben)
Deutschland: Jean-Otto Domanski (therapeutische Geschichten in der biblischen Tradition), Thomas Eberle (Klangtrancereisen), Stefan Hammel (therapeutisches Erzählen im Sterbeprozess), Katharina Lamprecht (Energetische Psychologie und Therapeutisches Erzählen), Annalisa Neumeyer (Therapeutisches Zaubern für Beratung, Therapie und Coaching), Peter Schneider (neurowissenschaftlich und empiriisch fundierte Therapieansätze bei Tinnitus), Alexandra Spitzbarth (Keltischer Schamanismus), Astrid Vlamynck (Keine Angst vor der Angst), Claudia Weinspach (Heilrituale der Navaho), Sonja Wessel (Digital Storytelling), Daniel Wilk (Trancereisen)
Frankreich: Karine Audeguy (Lebensgeschichten & empathische Kommunikation), Christine Guilloux (heilende Geschichten in den Kulturen der Navaho und Hopi)
Großbritannien: Kathleen Long (Wie man die Träume, Ideen und Lebensgeschichten von Klienten für deren Ziele nützlich macht)
Luxemburg: Marie-Jeanne Bremer (Traurigkeit und Trauer: Wege der Heilung durch Empathie für sich selbst und für andere)
Norwegen: Maren Lindheim & Ragnhild Fretland (Therapeutisches Erzählen mit Kindern in Krebs- und Palliativstationen)
Österreich: Reinhold Bartl (Elemente stilvoll-gelungener Wandelprozesse)
Schweiz: Adrian Hürzeler (Stegreif-Geschichten: Spielerisch Mut finden fürs Erzählen von Geschichten), Martin Niedermann (Therapeutische Cartoons)
USA: Laurence Sugarman (hypnotische Kindererziehung: Die Knöpfe neu verdrahten)

Ein Video mit Eindrücken von den beiden letzten Festivals gibt es hier.

Die Beschreibungen der einzelnen Workshops und Vorträge findet ihr hier.

Wer ihr Fragen zum Festival hat, kann mich unter stefan.hammel @ hsb-westpfalz.de anmailen oder mich gerne auch persönlich anrufen (06 31 – 370 20 93). Ich freue mich, wenn es klappt und wir uns bei dieser Gelegenheit kennenlernen oder wiesersehen!

Anmeldung für 350 statt 430 Euro bis zum 3.8.2019 unter ifte @ hsb-westpfalz.de.

Weitere Infos auf der Stefan-Hammel-Webseite!

Bananen aus eigener Ernte

Wenn ich in mir eine Stimme höre, die spricht: „Das geht nicht“, dann meldet sich traditionell als nächstes eine zweite, die fragt: „Woher weißt du das? Gibt es Beweise?“ Und dann meldet sich eine dritte Stimme in mir, die fragt: „Wie ginge es, wenn es doch ginge? Wie geht es, wenn es geht?“ Dann bin ich in der Suche. Und meistens geht es doch. Ich wünsche mir ein ähnliches Stimmenkonzert, wenn ich mich sagen höre. „So etwas gibt es nicht.“ Es könnte sich nämlich so verhalten wie mit den Bananen. Besucher, die unsere große Bananenstaude sehen, haben mich immer wieder gefragt: „Habt ihr schon Bananen geerntet?“ Zuletzt war das mein Cousin, der letzten Sommer aus den USA kam, um uns zu besuchen. Ich habe dann immer geantwortet: „Ich glaube nicht, dass diese Art von Stauden Früchte tragen, jedenfalls nicht in unseren Breiten. Ich habe noch niemanden kennengelernt, der in Deutschland Bananen geerntet hat.“ Als mein Cousin das fragte, waren die Bananen wahrscheinlich schon da. Bananen wachsen nämlich sehr langsam. Als ich dann Anfang des Jahres die Staude umgedreht habe, damit sie wieder gerade wächst, war ich überrascht: Da wuchsen Bananen an meiner Staude! Im März waren sie dann goldgelb und reif. Sieben Bananen haben wir geerntet und gegessen. Und wenn ich das nächste Mal sage oder denke: „So etwas gibt es nicht“, dann werde ich vielleicht vorsichtiger sein. Hoffentlich.

Video: How we Dream Reality

Letzten Herbst habe ich in Glasgow ein Seminar über „The Art of Therapeutic Storytelling“ gehalten. Jetzt habe ich Auszüge daraus veröffentlicht: Vier Stunden Einführung ins Therapeutische Erzählen in englischer Sprache als Audio-CD. Einen ganz kleinen Ausschnitt gibt es auch als Film. In dem Video unten erkläre ich ein bisschen, wie wir uns unsere Realität basteln – aus Erwartungen, die in die Zukunft projizierte Erinnerungen sind und aus aus „tatsächlichen“ Erinnerungen die mit fiktiven Vergangenheiten (sozusagen „alternativen Fakten“) farbenfroh ausdekoriert wurden. Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen und Anhören!

3. Internationales Festival des Therapeutischen Erzählens

Am 15.- 18. Oktober 2020 findet in Otterberg/ Pfalz das 3. Internationale Festival des Therapeutischen Erzählens statt.

Organisiert wird das Festival vom Institut für Hypno-Systemische Beratung (hsb) in Kaiserslautern und dem Institute Milton H. Erickson Luxembourg (IMHEL).

3 Kontinente, 12 Länder, über 20 Referentinnen und Referenten: Ärzte, Psychologen, Coaches, Pädagogen, Heilpraktiker und Seelsorger bereichern das Festival des Therapeutischen Erzählens.

In den letzten Wochen haben wir bereits den ungefähren  Zeitplan für das Festival des Therapeutischen Erzählens im Oktober 2020 erstellt und freuen uns euch schon jetzt die folgenden Referenten vorstellen zu dürfen…

Mit dabei sind unter Anderem Charles Naceur Aceval (Algerien), Reinhold Bartl (Österreich), Marie-Jeanne Bremer (Luxemburg), Stefan Hammel, Annalisa Neumeyer und Daniel Wilk (Deutschland), Laurence Sugarman (USA), Inger Lundmark (Schweden), Maren Lindheim (Norwegen), Christine Guilloux (Frankreich), Adrian Hürzeler und Martin Niedermann (Schweiz).

Die Tagung ist von der zuständigen Ärztekammer zertifiziert. Ein Video zur Tagung sowie weitere Informationen findet ihr unter www.stefanhammel.de/festival. Dort gibt es auch schon erste Titel und Beschreibungen zu den angebotenen Workshops…

Die Kosten für die knapp vier Tage liegen am Ende bei 480 Euro. Wer sich jetzt anmeldet, bekommt die Tagung noch für 350 Euro! Anmelden könnt ihr euch mit Namen, Adresse und Telefonnummer und einer Angabe zur beruflichen Tätigkeit unter stefan.hammel@hsb-westpfalz.de.

Neuer Seminar- und Ausbildungsplan für 2019/20

Hier möchte ich den aktuellen Plan der Workshops und Seminare für 2019 und, soweit schon bekannt, 2020 vorstellen. Vereinzelt können noch Seminare und Kongressworkshops dazukommen, insbesondere natürlich für 2020.

18.- 20.01.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Erickson und die Hypnose”, Seminar 4: Implikationen, indirekte Kommunikation, Mehrebenenkommunikation, Utilisation

15.- 17.2.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 1: Grundtechniken, Arbeit mit Metaphern der Klienten, spontane Geschichten

15.- 17.03.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 2: Probleme trennen, Lösungen verbinden: Verknüpfendes und entknüpfendes Erzählen

13.-14.3.2019: Neuss, balance, Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Caritas, Kreative hypnosystemische Therapie. Therapeutisches Erzählen und Therapeutisches Modellieren mit Paaren, Familien und einzelnen Familienmitgliedern

22.03.2019: Bad Kissingen, MEG-Jahrestagung: Workshop: „Workshop „Keine Angst vor der Angst! Kreative Interventionen zur Angstreduktion“, gemeinsam mit Claudia Weinspach und Astrid Vlamynck

23.3.2019: Bad Kissingen, MEG-Jahrestagung: Workshop Therapeutisches Modellieren (noch nicht sicher)

12.- 14.04.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 3: Innere Landschaften und Landkarten

10.-11.5.2019: Eichstätt, Hypnosystemische Kompetenzwerkstatt (Peter Stimpfle), Kreative Hypnosystemische Interventionen bei chronischen und akuten Belastungen. Therapeutisches Erzählen und Therapeutisches Modellieren als effektive Ressourcenfokussierung im Umfeld von Trauma und Depression

17.- 19.05.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 4: Therapeutische Geschichten entwickeln

23.-24.5.2019: Biel, SFINC academy: „Nicht wieder so einer! Klienten, bei denen es uns unbehaglich ist – und was wir für uns und sie tun können“

28.-29.5.2019: Graz, m.e.i.: Kreative hypnosystemische Therapie – Therapeutisches Erzählen mit Paaren, Familien und Familienmitgliedern

21.- 23.06.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 1: Subtraktion, Addition und Transformation von Lebensmöglichkeiten

05.- 07.07.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 2: Dramaturgie, Formung und Stabilisieren von Zielerleben.

20.-21.7.2019: München, SySt: Das Sofa des Glücks – Therapeutisches Modellieren für Paare und Partner

23.- 25.08.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 3: Integration des Therapeutischen Erzählens, Arbeit mit Symbolfiguren.

20.- 22.09.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 4: Paar- und Familientherapie, Arbeit mit Teams und Gruppen.

04.- 05.10..2019: Graz, m.e.i.: Kreative hypnosystemische Therapie – Therapeutisches Modellieren und Therapeutisches Erzählen in der Paar- und Partnertherapie

18.- 20.10.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 1: Trance, Rapport und Suggestion

29.- 30.10.2019: Chemnitz, SIS: Einführung in das Therapeutische Erzählen

01.11.2019: Würzburg, Kindertagung: Therapeutisches Erzählen für Kinder und Jugendliche in familiären Umbrüchen (Workshop, 3 Stunden)

15.-17.11.2019: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 2: Therapieaufbau und Anamnese

13.- 15.12.2019 (voraussichtlich) Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 3: Utilisation

2020:

17.- 19.01.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Erickson und die Hypnose”, Seminar 4: Implikationen, indirekte Kommunikation, Mehrebenenkommunikation, Utilisation

14.- 16.02.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 1: Grundtechniken, Arbeit mit Metaphern der Klienten, spontane Geschichten

27.- 29.03.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 2: Probleme trennen, Lösungen verbinden: Verknüpfendes und entknüpfendes Erzählen

04.04.2020: Bad Liebenzell, Internationale Hochschule Liebenzell, Seminartag „Therapeutisches Erzählen“

17.- 19.04.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 3: Innere Landschaften und Landkarten

23.- 25.04.2020: Kapstadt, MEISA Conference on Trance, Treasure, Trauma, Touch and Transformation: Workshop (voraussichtlich)

27.- 28.5.2020: München, SySt, Von Grashalmen und Oasen, Einführung in das Therapeutische Erzählen

15.- 17.05.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil B “Therapeutisches Erzählen”, Seminar 4: Therapeutische Geschichten entwickeln

21.- 22.05.2020: Innsbruck, m.e.i. Innsbruck, Therapeutisches Modellieren für Paare und Partner (oder anderes Thema)

05.- 07.06.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 1: Subtraktion, Addition und Transformation von Lebensmöglichkeiten

03.- 05.07.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 2: Dramaturgie, Formung und Stabilisieren von Zielerleben.

10.-12.07.2020: Innsbruck, Tagung des m.e.i. Innsbruck: Workshop

21.-23.08.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 3: Integration des Therapeutischen Erzählens, Arbeit mit Symbolfiguren.

26.- 29.08.2020: Basel, European Society of Hypnosis (ESH), Kongress-Workshop (voraussichtlich)

18.- 20.09.2020: Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil C “Therapeutisches Modellieren”, Seminar 4:Paar- und Familientherapie, Arbeit mit Teams und Gruppen.

09.- 11.10.2020 (voraussichtlich): Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 1: Trance, Rapport und Suggestion

15.- 18.10.2020: Otterberg / Pfalz: 3. Internationales Festival des Therapeutischen Erzählens: Vortrag und Workshop

22.- 25.10.2020 Würzburg: Tagung Mentales Stärken: Workshop (voraussichtlich)

20.- 22.11.2020 (voraussichtlich): Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 2: Therapieaufbau und Anamnese

11.-  13.12.2020 (voraussichtlich): Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Therapeutische Hypnose“, Seminar 3: Utilisation

12.-15.12.2020 (voraussichtlich): Phoenix, USA, Erickson Congress, The last 24 hours of life. How we can help patients to die in peace

15.- 17.01.2021 (voraussichtlich): Kaiserslautern, hsb – Hypnosystemische Ausbildung, Teil A “Erickson und die Hypnose”, Seminar 4: Implikationen, indirekte Kommunikation, Mehrebenenkommunikation, Utilisation

 

Weitere Termine gerne auf Anfrage

Alles muss raus!

„Verkehrskontrolle. Ihre Papiere bitte. Haben Sie etwas getrunken?“ „Glühwein. Ich war auf dem Weihnachtsmarkt.“ „Mehr nicht?“ „Nein.“ Ich musste ja nicht extra hervorheben, dass es zwei Becher Glühwein gewesen waren. Der erste Becher war immerhin schon über zwei Stunden her. Aber reichte das, um unter der Promillegrenze zu bleiben? „Wir wollen Ihren Alkoholspiegel testen. Sind Sie einverstanden, mal in das Röhrchen zu pusten?“ „Ja“, sagte ich und dachte: „Lieber Gott, wärest du einverstanden, irgendwie den Alkohol aus meinem Blut zu holen?“ Der liebe Gott antwortete nicht. Wie so oft. Oder vielleicht antwortete er mit einem Gedanken in meinem Kopf? „Liebe Leber, hole mal bitte den Alkohol aus dem Blut. Lieber Körper, liebe Blutgefäße, liebe Blase, bitte alle mitarbeiten!“ „Pusten Sie bitte hier hinein…“ Ich tat, wie ich geheißen wurde. Die Polizisten gingen zu ihrem Auto, sahen sich das Ergebnis an, redeten kurz miteinander und kamen dann wieder. „Sehr vorbildlich! 0,0 Promille! Sie können weiterfahren.“

 

 

Eben erschienen: DVD „Therapeutische Geschichten als heilende Träume“

Die DVD enthält ein Workshop bei der Jubiläumstagung des Milton Erickson Institutes Innsbruck „Begegnungen auf Augenhöhe“ Juli 2018.

Der Workshop gibt Impulse, wie man…
– Jederzeit therapeutische Geschichten für Klientinnen und Klienten findet
– Erzählungen therapeutisch wirksam formuliert und ins Gespräch einbettet
– Problemmetaphern von Klienten in Lösungsmetaphern transformiert, die von den Beratenen unwillkürlich in ihre Wirklichkeit reintegriert werden.

Die DVD ist im Shop für 22,00 Euro erhältlich.

Viel Spaß beim Zuschauen, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Festival-Videos und -Audios sind nun im Shop erhältlich!

Das 2. Internationale Festival des Therapeutischen Erzählens fand am 5.-7. Oktober 2018 in Kaiserslautern / Otterberg statt. Wir bedanken uns bei den Referenten, Helfern und den Teilnehmern für das gelungene Event.

Wie auch beim 1. Internationalen Festival des Therapeutischen Erzählens im Jahr 2016 begrüßten wir auch dieses Jahr die Kameraleute des Audio-Verlages Auditorium Netzwerk bei uns.

Ausgewählte Mitschnitte der Vorträge aus beiden Jahren finden Sie nun HIER im Online-Shop.