Der Chef

Hier ist noch eine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat – nochmals von Bettina Betz aus Mainz. Gruß Stefan Hammel

Als Studentin hatte ich einmal einen Ferienjob in einem Wäschegeschäft. Dort wurde man gut bezahlt. Die Wäsche war teuer und für jüngere Leute wenig attraktiv. Unter den Verkäuferinnen herrschte eine spürbare Rangordnung. Die Personalchefin überwachte von der Kasse aus den Laden und achtete streng auf Ordnung.

Wenn nach dem Verkaufsgespräch nicht alles richtig aufgeräumt worden war, lautete die ultimative Drohung: „Wenn das der Chef sieht!“ Von diesem wusste ich lediglich, dass sich zwei Etagen weiter oben sein Büro befand. Gesehen hatte ich ihn noch nicht.

Eines Morgens empfing mich eine Kollegin mit hochgezogenen Augenbrauen und den Worten: „Sie sollen zum Chef kommen!“ Also ging ich gleich weiter zum Aufzug, nicht ohne von einer weiteren Kollegin zu hören: „Der Chef erwartet Sie oben!“

Dort angekommen klopfte ich an die Bürotür und trat ein.

Ich sah Folgendes:

Auf einem großen Schreibtisch lag ein Berg fleischfarbener, gepolsterter BHs in Größen für sehr starke Frauen. Dahinter saß ein Mann mittleren Alters. Die Brille war ihm schief auf die Nasenspitze gerutscht.

„Gut, dass Sie gekommen sind“, meinte er und schaute mich kurz freundlich an. „Sie müssen mir helfen. Das hier“ – er machte ein umfassende Bewegung über dem BH-Haufen – „muss alles um die Hälfte heruntergesetzt werden.“ Er gab mir einen Rotstift, nahm selbst einen, und so machten wir uns an die Arbeit. Es wurden wenige Worte gewechselt, aber die Atmosphäre war entspannt.

Ich grinste in mich hinein und dachte: „Endlich ein Mensch in diesem Laden.“

Ein Gedanke zu „Der Chef

  1. Für mich war BH ein problematisches Thema als Jugendliche und junge Erwachsene.

    Es gab nie den richtigen für mich – die frage was mit mir, bzw, meinen Brüsten nicht stimmt, quälte mich.

    Ebenfalls die männliche Aufmerksamkeit und Kommentierung.

    Werde mal alles ausführlicher beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.