Ansteckungsgefahr

Vor einiger Zeit war ich bei der Familie meiner Schwester zu Besuch.

Gleich zu Beginn habe ich aus einem Wasserglas getrunken, das vor mir stand.

“Hast du daraus getrunken?”, fragte meine Schwester. „Das Glas gehört Luise. Sie ist sehr ansteckend.”

Ich beugte mich über das Glas und schleuderte die Worte hinein: “Passt auf, dass ihr euch nicht mit Stefan ansteckt!”

Dann trank ich das Glas aus. Mehr passierte nicht. Mir jedenfalls nicht.

(Stefan Hammel, Handbuch des therapeutischen Erzählens, 56)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.