Hypnotherapie bei Tinnitus

Tinnitus heißt übersetzt „Geklingel“. Die Töne oder Geräusche, die viele Menschen ohne äußeren Anlass hören, kann man oftmals durch ein Mentaltraining leiser stellen, ganz still legen oder gleichgültig werden lassen. Auch begleitende Hörschäden wie eine geringere Auflösung von Lautstärken und Tonhöhen in bestimmten Frequenzbereichen werden häufig verbessert.

Gemeinsam mit dem Physiker und Neurowissenschaftler Dr. Peter Schneider führe ich in Heidelberg einen Pilotversuch zur Beeinflussbarkeit von Tinnitus durch Hypnotherapie durch. Wir messen Frequenz, Lautstärke und andere Parameter der Störung vor und nach einer einstündigen hypnotherapeutischen Behandlung psycho- akustisch. In mehrwöchigen Abständen wird nachgemessen. Daneben befragen wir die Probanden nach ihrem subjektiven Eindruck der weiteren Entwicklung. So ermitteln wir, in welchem Umfang, in welchen Fällen, mit welchen Methoden und wie nachhaltig Tinnitus durch hypnotherapeutische Behandlung behoben werden kann. Unsere ersten Ergebnisse:

  • Beim ersten Probanden (Lautstärke 12 dB seit 2 Jahren) war in zwei Sitzungen eine dauerhafte Reduzierung auf 2/3 bis 3/4 des ursprünglichen Dezibelwerts möglich; die anfangs gestörte Fähigkeit, im Frequenzbereich des Tinnitus Tonhöhen und Lautstärken zu unterscheiden, verbesserte sich um das Zwei- bis Fünffache.
  • Beim zweiten Probanden (11 dB seit 5 Jahren) war in einer Sitzung eine dauerhafte und vollständige Aufhebung des Tinnitus möglich. Eines von ursprünglich drei Teilgeräuschen kam sehr selten wieder; er konnte es dann mit einer der gelernten Methoden jederzeit abstellen. Die Fähigkeit zur Unterscheidung von Tonhöhen im Frequenzbereich des Tinnitus war dauerhaft verbessert.
  • Bei der dritten Probandin (2 dB seit gut 3 Jahren, „nervt sehr“) war eine vollständige Aufhebung des Tinnitus in einer Sitzung möglich, Fähigkeit zur Frequenzunterscheidung war danach zum Teil verbessert. Nach einer Rückmeldung der Probandin per E-mail ein Vierteljahr nach der Behandlung ist die Wirkung der Behandlung – bis auf kurzzeitige Ausnahmen – anhaltend.

Die Versuche zeigen, dass eine vollständige dauerhafte Aufhebung der Störung durch eine hypnotherapeutische Behandlung mindestens in manchen – auch chronischen – Fällen möglich ist.

Wer einmal ein bisschen experimentieren möchte – eine 23-minütige Hördatei für einen Selbstversuch findet ihr hier. Wichtig ist es, nach dem Hören die Aufmerksamkeit darauf zu fokussieren, welcher Grad an Stille und Wohlbefinden schon erreicht ist (statt darauf, was an Nicht-so-Gutem noch übrig sein mag). Natürlich ist es live und individuell am Besten. Ob auch das Hören einer mp3 hilft? Über Rückmeldungen würde ich mich freuen!

5 Gedanken zu „Hypnotherapie bei Tinnitus

  1. einmal angehört, schon gebessert, werde weiter berichten. hoffentlich klappt dieses formular hier, melde mich sonst nochmal irgendwie anders.

  2. das bringt’s irgendwie, würde gern kontakt aufnehmen, aber ich bin zu doof für das formular.

  3. Pingback: HYPS » Blog Archiv » Tinnitus-Hypnose per MP3?

  4. Lieber Stefan,
    über Deine Seite bin ich auf das Thema Tinnitus gestoßen. Da ich selbst betroffen bin und schon etliches ausprobiert habe, würde ich auch gern Deine MP3 Datei dazu anhören, leider bekomme ich nur die Antwort, daß sie nicht mehr im Netz ist. Gibt es eine andere Möglichkeit. Den Ansatz mit der Stille finde ich wesentlich passender als alles andere, da ich auch an einer Hyperakusis leide…d.h. die Geräusche sind alle viel zu laut…und ich kann mich dem Lärm garnicht exponieren,
    Grüße aus Wien Susanne Stoklas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.