Internationales Festival des Therapeutischen Erzählens: Frühbuchertarif bis 15.10.15 verlängert

Zusammen mit dem Milton-Erickson-Institut Luxembourg veranstaltet das Institut für Hypno-Systemische Beratung am 14.10.-16.10.2016 in Otterberg bei Kaiserslautern das Internationale Festival des Therapeutischen Erzählens. Wir erwarten Erzählerinnen und Erzähler aus Belgien, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und natürlich Deutschland.

_DSC0819

Consuela Casula

Unter den Referenten ist unter anderem Consuela Casula aus Mailand, deren Bücher zur therapeutischen Arbeit mit Metaphern in mehrere Sprachen übersetzt worden sind. Consuela Casula ist Präsidentin der European Society of Hypnosis (ESH), sowie Vorstandsmitglied der International Society of Hypnosis (ISH), die die Welt-Hypnose-Kongress in Paris ausgerichtet hat.

Aus Deutschland kommen unter anderem Daniel Wilk, der mit hypnotherapeutisch orientierten Traumreisen bekannt geworden ist und Katharina Lamprecht, die das Therapeutische Erzählen mit Energetischer Psychologie kombiniert, und Sonja Wessel, die „Digital Storytelling“ betreibt.

11057448_1423476224628239_8164632148053752814_n

Katharina Lamprecht

Aus Österreich hoffen wir Charlotte Wirl begrüßen zu können.

Aus der Schweiz kommt unter anderem Martin Niedermann, der demonstriert, wie er  mit austistisch diagnostizierten Jugendlichen Comics zeichnet und wie man diese Methode auch in anderen Arbeitsfeldern einsetzen kann, sowie Adrian Hürzeler, der zeigt, wie man aus dem Stegreif Geschichten entwickelt.

image2

Martin Niedermann

Aus Belgien kommt neben Anne Decocq, die etwas zu Therapeutischen Verschreibungen einbringt, auch Yves Doutrelugne, mit dem Thema: „Darf man als Therapeut in der Beratung von sich  erzählen?“

Als zwei der Organisatoren  sind natürlich auch Marie-Jeanne Bremer aus Luxembourg und ich mit von der Partie.

Hier weitere Vortrags- und Workshopthemen:

Arbeit mit Marionetten in der Therapie mit trauernden Menschen – Geschichten gegen den Hass – Klangschalen und Therapeutisches Erzählen – Abschied metaphorisch und therapeutisch erleben – Mit dem Körper sprechen lernen – Lebensgeschichten spielen und sie transformieren…

Alle Referenten und Themen, die Teilnahmekonditionen und den jeweils aktuellen Planungsstand erseht ihr auf www.stefanhammel.de/das-festival.

Ein wichtiger Hinweis: Dort stehen auch die Frühbucher-Konditionen. Wer sich den aktuell günstigsten Tarif sichern möchte – das sind 240 Euro statt 360 Euro: Wir haben die Frist für den Frühbuchertarif vom 30.9. auf den 15.10. verlängert, damit diejenigen, die den diesen Blog lesen, eine Chance haben, die Festival-Teilnahme noch zum Septembertarif zu bekommen. Danach kostet die Tagung mit jedem neuen Quartal 30 Euro mehr.

Wer sich gerne zu der Tagung anmelden möchte, kann das beigefügte Formular ausfüllen und mir zufaxen unter der Nummer 0631-3702094, oder die Daten per E-mail schicken an festival@hsb-westpfalz.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.